Seite 2 von 5

Bezirksehrung beim KC Menden

Am Samstagabend fand beim KC Menden die Bezirksehrung des Bezirks 2 (obere Ruhr) statt. Nach Gegrilltem und Salat begann die Ehrung mit einem außergewöhnlichem, aber sehr schönen Programmpunkt: Der Chor “amante della musica” aus Menden sang einige Lieder.

Der Chor “amante della musica” singt im Boosthaus des KC Menden.

Im Anschluss startete dann die Ehrung. Wie jedes Jahr wurden neben den Erstplazierten Männern  (1. Platz: Andreas Bank (KCW), 2. Platz: Andreas Welkner (KC Menden), 3. Platz: Bastian Hülsenbeck(KCW)) und Frauen (1. Sabine Bank (KCW), 2. Platz Stefanie Bank (KCW), 3. Platz Elsbeth Prause (KSC Unna)) im Bezirk auch das wiederholte Eringen des goldenen Wanderfahrerabzeichens geehrt. Besonders hervorgehoben ist hier die Ehrung von Hildegard Schwazer: Hildegard gelang es in diesem Jahr, das goldene Wanderfahrerabzeichen zum 50. Mal zu erringen, eine Ehrung die in ganz Deutschland dieses Jahr nur einmal vergeben wurde.

Hildegard Schwarzer wird mit Gold 50 geehrt.

Außerdem wurden noch weitere Kanuten des KCW für verschiedene Gold Sonderstufen geehrt sowie Bastian Hülsenbeck für 40.000 gepaddelte Kilometer (“Globusabzeichen”). Zuletzt erhielt dann der Vorsitzende des KCW den Preis für den ersten Platz im Bezirk.

Die Geehrten des KCW

Ausflug zur Diemel

Bevor der Sturm Sabine richtig zuschlägt, waren wir heute auf der #Diemel unterwegs #kcw #kcwickede #kanu #kajak #diemelsee

Gepostet von Kanu Club Wickede / Ruhr e.V. am Sonntag, 9. Februar 2020

Versammlungen beim KCW

Wie üblich zum Jahresanfang fanden auch dieses Jahr wieder Jugend- und die Jahreshauptversammlung des Kanu Club Wickede statt. Letztes Wochenende bereits versammelten sich die Jugendlichen, um ihre Planung für das nächste Jahr zu besprechen und den 1. Jugendwart neu zu wählen. Nachdem Dario Orth nicht mehr für eine Wahl zur Verfügung stand entschieden sich die Jugendlichen für Rico Rohns als ersten Jugendwart. Da Jana Gröhling aus beruflichen Gründen ebenfalls nicht mehr die notwendige Zeit findet, sich um die Jugendarbeit zu kümmern, und daher von ihrem Posten als 2. Jugendwartin zurücktreten musste, wählten die Jugendlichen Henrik Hagelschuer kommissarisch für ein Jahr zum zweiten Jugendwart. Als zweiter Jugendsprecher wurde Jannis Opterwinkel neu gewählt.

Die Teilnehmer der Jugendversammlung

Zudem wurde beschlossen, dass die Belohnungsfahrt am 28.3. ins Aquamagis nach Plettenberg gehen soll. Das Ziel der Jugendfahrt im Frühsommer steht noch nicht fest, die Jugendlichen werden selber festlegen, wohin es gehen soll, und haben jetzt bis zur Winterwanderung Zeit, sich selber Ziele zu überlegen. Nach der Winterwanderung am 15.2. setzen sich die Interessierten Jugendlichen dann zusammen, um den Zielort festzulegen. Des Weiteren planen die Jugendlichen weitere Fahrten wie zum Beispiel die Bezirksjugendfahrt im Sommer.

Die Jahreshauptversammlung des Kanu Club Wickede

Gestern fand dann die Jahreshauptversammlung des KCW statt. Nach dem Verlesen des Protokolls und den Berichten der Vorstände ging es vor allem um die Neubesetzung der Vorstandsposten. Da Andrea Diermann sich nicht mehr als zweite Vorsitzende zur Wahl stellen wollte, bedankte sich Oliver Nolte bei ihr für die letzten 2 Jahre Vorstandsarbeit. Bei der anschließenden Wahl wurde Paul Salmen zum zweiten Vorsitzenden gewählt.

Zudem wurde der erste Wanderwart gewählt. Da Bastian Hülsenbeck den Posten nicht mehr bekleiden wollte, wurde die bisherige zweite Wanderwartin Stefanie Bank zur ersten Wanderwartin gewählt. Bastian Hülsenbeck wurde im Anschluss kommissarisch als zweiter Wanderwart gewählt. Unter dem Punkt Diverses ging es im Anschluss vor allem um die Planung der Wildwasserfahrten über Frohnleichnam und die Wildwasserwoche in Lienz.

Der größte Teil des Vorstand des KCW.

Eisfahrt beim KV Holwickede

Wir waren heute mit einigen Leuten bei der Eisfahrt des Bezirks 2. Vielen Dank an den KV Holzwickede für die tolle Organisation!#kcw #kcwickede #kajak #sauerland #ruhr

Gepostet von Kanu Club Wickede / Ruhr e.V. am Sonntag, 19. Januar 2020

 

Wilde Kleinflüsse 2020 beim KCW

Am zweiten Wochenende im Januar fand beim KCW die Verbandsfahrt “Wilde Kleinflüsse” des Kanuverbandes NRW statt. Hierbei konnten über 30 Teilnehmer bei geführten Touren am Samstag und Sonntag verschiedenste Kleinflüsse des Sauerlandes kennen lernen.

 

Am Freitag nahmen einige der Teilnehmer am Hallentraining des KCW teil, danach gab es am Bootshaus für alle Currywurst und Pommes sowie die Vorbesprechung für den folgenden Tag.

Vorbesprechung am Freitagabend

Dank mäßiger aber immerhin ausreichender Wasserstände konnten drei Touren auf Möhne, oberer Lenne und Volme angeboten werden. Nach einem gemeinsamen Frühstück ging es für die Gruppen zu den unterschiedlichen Flüssen. Insbesondere die Volmetour wird allen Teilnehmern langfristig in Erinnerung bleiben, da sie dank großem Ehrgeiz beim Auto umsetzen eine Strecke von fast 30 km paddelten und erst im Dunkeln wieder am Bootshaus ankamen. Die Erlebnisse des Tages ließen alle beim reichlich aufgetischten Abendessen Revue passieren.

 

 

Am Sonntag fuhren dann alle gemeinsam zur mittleren Lenne. In mehreren Gruppen ging es bei einem guten Pegel durch Altena hindurch, für viele die sonst nur die Wildwasserstrecke in Hohenlimburg kennen zeigten sich hier ganz neue Seiten der Lenne.

Wer Interesse an noch mehr Bildern hat findet hier die Bildergallerie und hier ein Video der Veranstaltung.

Jahresrückblick 2019

Der Jahresrückblick für 2019 ist online, viel Spaß beim Schauen (auch wenn die Musik andere ist, als bei der Weihnachtsfeier)

 

Weihnachtsfeier

Am letzten Wochenende haben sich die Paddler des KCW zum Jahresabschluss im Rahmen der Weihnachtsfeier getroffen. Nachdem sich alle am reichhaltigen Kuchenbufett gestärkt hatten, folgte der Jahresrückblick in Videoform (das Video kommt demnächst online). Nach dieser Rückschau auf eine wunderbare Saison, stand die Ehrung der Schüler und Jugendlichen an.

IMG_0018

 

Anschließend wurden auch alle Erwachsenen, die das Abzeichen in der letzten Saison erfüllt haben (600km für Männer, 500km für Frauen), geehrt.

IMG_0022

 

Mit 36 Erwachsenenabzeichen und 18 Jugendabzeichen gehört der KCW zu den aktivsten und erfolgreichsten Vereinen in NRW. Die Platzierungen im Überblick:

Schüler:
1. Platz: Samuel Bank (868 km)
2. Platz: Jonas Hohmann (461 km)
3. Platz: Lia Nolte (283 km)

Jugend:
1. Platz: Anna Siebert (919 km)
2. Platz: Florian Spengler (736 km)
3. Platz: Aaron Sieber (608 km)

Frauen:
1. Platz: Sabine Bank (1656 km)
2. Platz: Stefanie Bank (1280 km)
3. Platz: Elke Gröhling (1112 km)

Männer:
1. Platz: Andreas Bank (2234 km)
2. Platz: Bastian Hülsenbeck (2154 km)
3. Platz: Wolfgang Schwarzer (3583 km)

Verbandsfahrt “Wilde Kleinflüsse im Sauerland” beim KCW

Anfang Januar findet beim Kanu Club wieder die Verbandsfahrt “Wilde Kleinflüsse im Sauerland statt. Alle Infos dazu gibt es im Fyler, dieser kann hier heruntergeladen werden. Die Schlafplätze im Bootshaus sind leider schon ausgebucht, ein paar Teilnehmer in Zeltrn/Wohnwagen können wir aber noch aufnehmen.

Als Teaser, hier noch ein Foto vom letzten Jahr, mehr gibts in der Bildergallerie oder dem Video von 2019 und der Bildergallerie von 2017.20171203132

Lampionfahrt ein voller Erfolg

Bei der mittlerweile 4. Lampionfahrt des KCW entlang der Ruhrpromenade in Wickede präsentierten die Paddler gestern ihre bunt geschmückten Boote.

20191116-131

Nachmittags trafen sich alle am Bootshaus zur Vorbereitung, anschließend ging es zum Einstieg am Wehr zum Obergraben. Hier wurden die Boote zu Wasser gelassen um dann die Ruhrpromenade auf und wieder ab zu paddeln. Die zahlreichen Zuschauer genossen das Spektakel bei einem Glühwein, der gegen eine Spende für die Jugendkasse erhältlich war. Im Anschluss trafen sich die Mitglieder des KCW bei leckerer Suppe am Bootshaus.

Lampionfahrt am Wochenende

Am nächsten Wochenende findet die Lampionfahrt statt, ab 17:30 Uhr paddeln die beleuchteten Kanuten an der Uferpromenade in Wickede entlang. Wie auch in den letzten Jahren werden einige Mitglieder des KCW an der Ruhrpromenade gegen eine kleine, freiwillige Spende Getränke ausgeben.

lampionfahrt

Die Teilnehmer des KCW treffen sich ab 14:30 Uhr am Bootshaus, um die Boote vorzubereiten. Holz und Leinen stellt der KCW, die Teilnehmer müssen also vor allem Beleuchtungen verschiedener Art mitbringen. Wer teilnehmen möchte meldet sich bitte bei Olli. Für Teilnehmer und Freunde des KCW gibt es im Anschluss am Bootshaus Suppe.

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén