Am letzten Wochenende hatte der KCW erstmal seit längerem wieder volles Haus: Am Samstag stand die Sicherheitsschulung des Bezirks 2 auf dem Programm, am Sonntag ging es dann mit der Ökoschulung weiter. Beide Schulungen werden für das Wanderfahrerabzeichen in Silber bzw. Gold benötigt und alle 2 Jahre angeboten.An beiden Tagen gab es zunächst am Vormittag einen Theorieteil gefolgt von einer Praxisübung auf dem Fluss. Samstag ging es dafür nach Neheim zur Slalomstecke, hier gab es dann unterstützt von einigen Übungsleitern des KCW, Praxiseinheiten im Wurfsackwerfen, Wildwasserschwimmen, der Nutzung eines Seilzugs, dem Retten per angeseilten Retter und der Boots- bzw. Schwimmerretter vom Boots aus.

Sonntag wurden der Theorieteil durch die Gewässergütebestimmung aufgelockert, anschließend die Ruhr von Neheim bis Haus Füchte unter ökologischen Gesichtspunkten erkundet.